Vorzeitiger Samenerguss: Wie man ihn auf natürlichem Weg beendet

vorzeitiger-samenerguss

Vorzeitiger Samenerguss betrifft viele Männer. Wir zeigen Ihnen eine wirksame Methode, mit der Sie auf natürliche Weise das Problem lösen.

Welcher Mann hat es noch nicht erlebt. Er und seine Partnerin haben Lust auf heißen Sex,die Atmosphäre ist dementsprechend anregend, und beide steigern sich immer mehr in Ekstase. Nach einem ausgedehnten Vorspiel dringt der Mann in die Scheide seine Partnerin ein um den Geschlechtsakt zu vollziehen. Doch das Glücksgefühl des Sexrausches ist schnell vorbei. Vorzeitiger Samenerguss ist die Ursache dafür. Dieser erfolgt lange bevor die Partnerin ihren Höhepunkt erreicht. Das Glied des Mannes wird danach schlaff und der Sexakt findet ein jähes Ende.

Was anfangs von der Partnerin noch als gelegentlich natürlich angesehen wird, belastet die Beziehung zunehmend. Dies gilt insbesondere dann, wenn diese Situation öfter vorkommt. Nicht nur die Partnerin leidet unter diesem Umstand, auch der Mann ist mit dem vorzeitigen Samenerguss unzufrieden und macht sich Vorwürfe.

Gerne würde er den Sexakt länger hinauszögern bis auch seine Partnerin den Höhepunkt erreicht. Wenn dann die Ejakulation des Mannes erfolgt, empfinden beide Sexpartner dies als ein sehr befriedigendes Erlebnis. Doch die Realität sieht in vielen Beziehungen leider anders aus. Der Anteil der Männer, die unter dem vorzeitigen Samenerguss leiden ist sehr hoch.

Diese Umständen führen sehr oft zu einer zunehmenden Unzufriedenheit in den Beziehungen der Paare. Nicht selten verliert das Sexualleben der Paare seine Bedeutung und viele Partnerinnen wenden sich von ihren Männern ab. Viele suchen die Befriedigung einer zufriedenstellenden Sexualität in der Beziehung zu anderen Männern. Viele Beziehungen zerbrechen an diesen Problemen, die hohe Scheidungsraten basieren unter anderem auch an diesem Problem.

Versuche der Männer zur Problembeseitigung

Nicht nur die Partnerinnen leiden unter diesen Umständen. Vorzeitiger Samenerguss führt auch zur Unzufriedenheit der Männer. Sie fühlen sich nicht als der Mann, den sie gerne für ihre Partnerinnen sein möchten. Jeder Mann träumt davon seiner Partnerin ein langes sexuelles Liebesspiel zu bieten. Die Ejakulation sollte idealer Weise dann erfolgen wenn auch die Partnerin ihren Höhepunkt erreicht und dieser dann in einem gemeinsamen Orgasmus übergeht. Um diesen Zustand zu erreichen erkundigen sich viele Männer darüber welche Maßnahmen sie ergreifen können.

Im Zeitalter des Internets gibt es viele Seiten die hierzu Hilfe anbieten. Auf den meisten dieser Internetseiten werden chemische Lösungen in Form von Pillen, Cremes sowie Gelprodukte angeboten. Diese sind oftmals mit hohen Kosten verbunden. Auch emphohlene Arztbesuche sind mit sehr hohen Kosten verbunden, da diese von den Krankenkassen meistens nicht übernommen werden. Vielfach werden auch Trainingsmethoden angeboten, die oftmals erfolglos sind. Viele Männer, die sich hier Hilfe erhofft haben, sind letztendlich noch mehr frustriert, da sie keine zufriedenstellende Lösung für ihr Problem gefunden haben.

Vorzeitiger Samenerguss ist keine Seltenheit

Mit dem Problem des vorzeitigen Samenergusses hat sich auch der Sexualtherapeuth Tim Seeger sehr intensiv befasst. Durch viele Gespräche mit betroffenen Männern sowie intensiven Recherschen über die Ursachen hierfür hat er die Ursachen des Problems sowie die Lösungen in seinem Ejakulationstraining Handbuch zusammengefasst. Er behandelt darin sehr ausführlich die Ursachen die zu einer vorzeitigen Ejakulation führen, und dadurch die Beziehungen der Paare belasten.

In den zahlreichen Gesprächen lassen sich die gemachten Aussagen wie folgt zusammenfassen:

– Mann steht unter ständigen Druck, er möchte seine Partnerin nicht enttäuschen
– der Samenerguss kann nicht gesteuert werden
– oftmals fehlt die Lust auf Sex
– nach dem vorzeitigen Samenerguss ist ein zweites Mal nicht mehr möglich
– die Enttäuschung der Partnerin führt zum Erliegen des Sexlebens
– viele Wundermittel wurden bereits ergebnislos probiert

Aus den zahlreichen Gesprächen und den Recherchen hat Tim Seeger festgestellt, dass ca. 20 – 40 % der Männer von diesem Problem betroffen sind. In seinem Handbuch geht der Autor intensiv auf die Ursachen ein und bietet Lösungen für das Steuern des Samenergusses. Meistens basiert die vorzeitige Ejakulation nicht auf gesundheitlichen Störungen sondern auf psychischen Umständen.

Ein Grund liegt in der Jugend des Mannes. Jugendliche sind bestrebt möglichst schnell eine Ejakulation zu erreichen, dies gilt besonders während der Pubertätsphase. Hier geht es nicht um ein ausdauerndes Ejakulationsverhalten, viel wichtiger ist der schnell herbeigeführte Samenerguss. Je schneller dies erfolgt, desto zufriedener ist der Jugendliche. Dieses anfängliche Fehlverhalten wird in der Beziehung mit der Partnerin beibehalten. Dass die sexuelle Stimmulanz und damit der Höhepunkt der Frauen länger dauert, ist den Männern nicht bewusst. Das antrainierte Fehlverhalten lässt sich nur schwer korrigieren, und das Bewusstsein für die Frauen fehlt hierdurch gänzlich.

Ein weiterer Aspekt ist die Evolution. Der frühe Mann war darauf getrimmt Gefahren zu minimieren um das Überleben zu sichern. Der Sexakt wurde meistens im Freien ausgeübt. Um sich nicht wilden Tieren auszuliefern, erfolgte der Sexakt innerhalb kurzer Zeit. Der schnelle Samenerguss war überlebensnotwendig. Dieser Tatbestand ist im Gedächtnis des Mannes programmiert und vielfach als Dogma immer noch präsent. Der Sex diente damals in erster Linie der Fortpflanzung und nicht dem Zufriedenheitsgefühl beider Partner.

Eine weitere Ursache des Problems liegt darin, dass der Mann den Erregungszustand nicht kontrolliert steuern kann. Während des Sexspiels nähert er sich unaufhaltsam dem Samenerguss. Er ist nicht in der Lage ihn gezielt zu steuern und somit die Ejakulation hinaus zu zögern. Dieser Steuerungsvorgang bei der sexuellen Erregung wurde nie erlernt und meistens fehlt auch das Wissen hierzu.

Als letzten Punkt für das Problem ist die Unkenntnis über die Vorgänge im eigenen Körper und der der Frau. Meistens sind die Männer nur durch gewisse sexuelle Phantasien gesteuert und haben keine Ahnung von den chemischen und physischen Vorgängen in Ihrem Körper während des Liebesspiels. Nur wer die körperlichen Abläufe kennt, kann das Liebesspiel steuern. Auch das Wissen um den Körper der Frau und deren Vorgänge während des Sexaktes sind weitgehend unbekannt. Frauen benötigen bis zur Erreichung des Höhepunktes viel mehr Zeit als die Männer. Damit die Frauen das Sexerlebnis als befriedigend empfinden ist es daher notwendig sich mit den körperlichen Vorgängen der Frauen zu beschäftigen. Nur so kann für beide eine befriedigende Sexualität erreicht werden.

In den Ausführungen zur Lösung des Problems geht der Autor behutsam auf die Lösung ein und unterteilt die Lösungsansätze in folgende Hauptaspekte.

Es ist sehr wichtig sich während des Liebesspiels auf die mentale Kontrolle zu konzentrieren. Fehlgeleitete Gedanken und Erwartungen führen zum vorzeitigen Samenerguss. Hier ist es notwendig diese zu steuern um länger durchhalten zu können. Neben der Gedankensteuerung ist die Kontrolle des Körpers von zentraler Bedeutung. Hier bietet der Autor wichtige Hilfen an um dieses Ziel zu erreichen. Der Samenerguss wird weitestgehend durch die Glückshormone Serotonin und Dopamin gesteuert. In seinem Handbuch beschreibt der Autor ausführlich wie Man(n) seinen Hormonhaushalt natürlich steuern kann. Um das Problem wirksam zu beseitigen ist die Kombination dieser Lösungsansätze unerlässlich.

Fazit

Tim Seeger hat in seinem Handbuch alle Ursachen für die vorzeitige Ejakulation ausführlich dargestellt. Hierin geht er ausführlich mit den vorgenannten Ursachen um und erläutert die deren Auswirkungen auf den Zeitpunkt des Samenergusses. Damit Männer bei dem Problem dauerhaft geholfen wird, gibt er ausführliche Anleitungen wie die Männer es lösen können. Hierbei verzichtet er auf chemische Hilfsprodukte und führt die Männer gezielt hin zur Lösung.

Die zahlreichen Rückmeldungen betroffener Männer zeigen dem Sexualberater Seeger, dass seine Lösungsansätze zum Erfolg führen. Betroffene Männer sollten daher das Ejakulationstraining Handbuch von Tim Seeger lesen. Zu 98 % der Fälle konnte das Problem gelöst werden. Der Samenerguss wurde bewusst hinausgezögert, und die Paare erfreuten sich wieder eines erfüllten Sexlebens.

Zum Ejakulationstraining Handbuch: Hier klicken!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>